• Portal Logo
  •  
Lass uns gemeinsam etwas bewegen!
Gewinn hoch 3 - Freiwillig im Norden!
 

Sie suchen Freiwillige? - Jetzt Einsatzstelle werden!

Jetzt Einsatzstelle werden!

Sie möchten einen Freiwilligendienst in Ihrer Einrichtung anbieten und viele Vorteile genießen?

Der Internationale Bund (IB) steht Ihnen als erfahrener Partner im Bereich der Freiwilligendienste zur Seite. Seit 1963 sind wir einer der großen bundesweit tätigen Träger in den Freiwilligendiensten. Wir informieren Sie gerne darüber, welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, um sich als Einsatzstelle anerkennen lassen zu können.

Warum sie Einsatzstelle werden sollten:

Eine Vielzahl von Gründen spricht dafür, Einsatzstelle für Freiwillige zu werden:

  • Freiwillige sind motiviert, verantwortungsbewusst und zuverlässig. Sie bewirken viel Positives in den Einsatzstellen.
  • Sie bringen sich in Ihrem Arbeitsbereich in der Regel ein Jahr in Vollzeit ein. 
  • Durch die Freiwilligen können Sie die Qualität Ihrer Angebote steigern.
  • Ein Großteil der Freiwilligen entscheidet sich im Anschluss für die Tätigkeit in einem sozialen Beruf. Nutzen Sie die Möglichkeit, für Ihr zukünftiges Personal zu werben.
  • Wir treffen eine Vorauswahl und vermitteln Ihnen Freiwillige, die zu Ihrer Einrichtung passen. Die Entscheidung treffen Sie!
  • Unsere pädagogischen Mitarbeitenden stehen Ihnen und den Freiwilligen jederzeit zur Seite.
  • Mit begleitenden Seminaren schulen wir Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie praxisbezogenes Lernen der Freiwilligen.

Voraussetzungen, die Sie als Einsatzstelle erfüllen sollten:

Ein Freiwilligendienst ist als Bildungs- und Orientierungsjahr zu verstehen. Um Einsatzstelle zu werden, sollten Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Freiwilligendienstplätze werden zusätzlich zum Stellenplan eingerichtet. Der Einsatz von Freiwilligen darf die Einstellung von Beschäftigten nicht verhindern oder zu einer Kündigung von Beschäftigten führen.
  • Der Arbeitsbereich berücksichtigt das Alter, die Eignung und das persönliche Interesse der Freiwilligen. Die Aufgaben entsprechen Hilfs- und Unterstützungstätigkeiten für das Fachpersonal. Den Freiwilligen darf im Rahmen ihrer Hilfstätigkeit Verantwortung übertragen werden.
  • Die Einsatzstellen stellen eine hauptamtliche Kraft als Anleiter*in zur Verfügung, die die Freiwilligen fachlich anleitet und persönlich betreut.
  • Das (Jugend-)Arbeitsschutzgesetz und Jugendschutzgesetz werden eingehalten.
  • Die Freiwilligen werden für die Bildungstage (in der Regel 25 Tage pro Jahr) freigestellt.
  • Der gesetzliche Urlaubsanspruch von jährlich mindestens 24 Tagen muss gewährt werden.
  • Die Einsatzstelle beteiligt sich an den Kosten für die Freiwilligen.
  • Die Einsatzstelle arbeitet kooperativ mit dem IB zusammen.

Alle Einsatzstellen müssen gemeinwohlorientiert sein. Eine Gemeinwohlorientierung liegt vor, wenn steuerrechtliche Vorschriften zur Gemeinnützigkeit, zum Zweckbetrieb etc. nachgewiesen werden können. Einsatzstellen können gemeinwohlorientiert sein, wenn sie gesellschaftlichen Mehrwert bringen, Nutzen für das Gemeinwesen haben, nicht vorrangig eigenwirtschaftliche Interessen, sondern öffentliches Interesse oder ein Staatsziel konkret verfolgen und öffentliche Förderungen erhalten.

Diese Kosten erwarten Sie:

  • Arbeitnehmer- und Arbeitgeberanteil der Beiträge zur Sozialversicherung (Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung)
  • Leistungen für Unterkunft und Verpflegung (ggf. gemäß jeweils gültiger Sachbezugsverordnung Geldersatzleistungen)
  • Taschengeld
  • Ggf. Arbeitskleidung
  • Beitrag zu den Bildungs- und Verwaltungskosten

Abhängig von Bundesland oder Art der Freiwilligendienst-Stelle stehen begrenzt Fördermittel zur Verfügung, sodass die Platzkosten für Einsatzstellen sinken können. Wir informieren Sie gerne!

Jetzt beraten lassen!

Lassen Sie sich persönlich und unverbindlich zu den Möglichkeiten beraten.
Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Freiwilligendienste Hamburg

Pia Isabelle Eckert
Leitung der Freiwilligendienste Hamburg

Weidestraße 120a
22083 Hamburg

Telefon: 040 2780774-0
Telefax: 040 2780774-33

freiwilligendienste-hamburg@ib.de

Zum Kontaktformular Hamburg

Freiwilligendienste Schleswig-Holstein

Svenja Burmester
Leitung der Freiwilligendienste S-H

Heiligen-Geist-Kamp 4a
23568 Lübeck

Telefon: 0451 3977899-20
Telefax: 0451 3977899-10

freiwilligendienste-luebeck@ib.de

Zum Kontaktformular Schleswig-Holstein

Freiwilligendienste Mecklenburg-Vorpommern

Katrin Paul
Leitung der Freiwilligendienste M-V

Dr.-Külz-Str. 20
19053 Schwerin

Telefon: 0385 207405-15
Telefax: 0385 207405-26

freiwilligendienste-mv@ib.de

Zum Kontaktformular Mecklenburg-Vorpommern

Gefördert vom:

Kofinanziert durch:

Kooperationspartner:

Unsere Angebotsvielfalt im Norden:

FÖJ / ÖBFD LogoFSJ LogoBFD Logo

Mail-Programm öffnen (sofern konfiguriert) oder E-Mail-Adresse anzeigen

Mail-Programm E-Mail