upload/IB/VB_Nord/Bilder/Slider/Schulsozialarbeit/Slider_Internationaler Bund_shutterstock_MonkeyBusinessImages_735954460.jpg

Soziale Lerngruppe Schule Osterbrook • Hamburg-Hamm

Förderung und Unterstützung für Kinder mit herausforderndem Verhalten und ihre Eltern

Zur Startseite des IB Hamburg  |  Allgemeine Informationen zu sozialraumorientierten Angeboten

Die Soziale Lerngruppe an der Schule Osterbrook bietet kognitive Förderung und soziales Training für Mädchen und Jungen mit besonders herausforderndem Verhalten sowie Unterstützung für deren Eltern. Mit dieser frühzeitigen Hilfe möchten wir die Kinder zur erfolgreichen Teilnahme am Bildungssystem  befähigen.

In der Sozialen Lerngruppe betreuen wir bis zu acht Kinder – jeweils für einen begrenzten Zeitraum von etwa einem Jahr. Die Kinder besuchen während dieser Zeit sowohl die Soziale Lerngruppe und verbleiben in ihrer Klasse. In einer Kleinstgruppe erhalten sie individuellen Unterricht durch Lehrer*innen der Schule. Mit verschiedenen Angeboten und Maßnahmen stärken wir das Selbstbewusstsein der Kinder und ihre Selbst- und Fremdwahrnehmung. Sie lernen, mit anderen Kindern in einer Gruppe zusammen zu sein und üben, Konflikte angemessen auszutragen.

Den Eltern bieten wir sozialpädagogische Begleitung sowie Beratung und Unterstützung in Erziehungsfragen und bei der Wahrnehmung ihrer Elternrolle.

 

Unser Angebot im Überblick

sozialpädagogische Gruppenarbeit

  • soziales Kompetenztraining
  • sozialpädagogische Einzelförderung und Förderplanung für das Kind
  • gezielte schulische Förderung durch Lehrer*innen der Schule in Kleinstgruppe
  • begleitete Reintegration in die Regelklasse
  • Vermittlung von heilpädagogischer, psychologischer und therapeutischer Einzelförderung
  • Zusammenarbeit mit den Eltern und Sorgeberechtigten
  • Eltern werden in Erziehungsfragen beraten und unterstützt

Angebotszeiten

  • Montag bis Freitag Betreuung ab der zweiten Unterrichtsstunde bis zum Mittagessen
  • in den Ferien findet ein Ferienprogramm mit unterschiedlichen Aktivitäten statt
  • Bürozeiten Montag bis Freitag von 13 bis 15 Uhr
  • Beratungszeiten nach Absprache

Nach oben

Ablauf und Voraussetzungen

Der Ablauf

Die Schule, die Eltern oder das Jugendamt erfragen, ob das Kind am Projekt teilnehmen kann. Die Entscheidung über die Aufnahme trifft das Jugendamt gemeinsam mit dem Regionalen Bildungs- und Beratungszentrum Mitte (ReBBZ Mitte).

Erhält das Kind einen Platz im Projekt, findet ein ausführliches Aufnahmegespräch mit Eltern und Kind statt. Zwischen Eltern und dem Projekt wird eine Erziehungspartnerschaft vereinbart. Im Rahmen des Projekts besuchen die Kinder nach Absprache sowohl den Unterricht in der Klasse als auch die Angebote der Sozialen Lerngruppe.

Regelmäßige Gespräche bieten den Eltern Unterstützung in Erziehungsfragen sowie bei derStrukturierung des Alltags. Wir entwickeln eine gemeinsame Förderplanung für das Kind und begleiten Eltern auch zu Gesprächen in die Schule oder andere Einrichtungen.

Die Voraussetzungen

  • das Kind besucht die Schule Osterbrook
  • Eltern und Schule sehen im Projekt die geeignete Maßnahme für das Kind
  • sowohl das Regionale Bildungs- und Beratungszentrum als auch das Fachamt für Jugend- und Familienhilfe stimmen der Aufnahme zu
  • die Eltern arbeiten in der vereinbarten Erziehungspartnerschaft mit den Mitarbeitenden des Projekts zusammen

Nach oben

Die Ziele des Angebots

Das Projekt soll den Kindern die erfolgreiche Teilnahme am Bildungssystem ermöglichen und die Erziehungsberechtigten in ihren Erziehungsaufgaben unterstützen.

Die Kinder

  • steigern im Projektverlauf ihr Selbstbewusstsein
  • lernen, sich in eine Gruppe einzugliedern und Konflikte mit angemessen Mitteln auszutragen
  • stärken ihre Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • können mit Lern- und Leistungsanforderungen umgehen

Die Eltern

  • stärken ihre Erziehungskompetenz und ihr Wissen um Maßnahmen zur Entwicklungsförderung
  • treten mit Partnern aus Schule, Jugendhilfe und dem Gesundheitssystem in Kontakt und Austausch

Nach oben

Die Soziale Lerngruppe ist ein Kooperationsprojekt in der Schule Osterbrook mit den Kooperationspartnern Internationaler Bund e.V., Jugendamt Hamburg-Mitte, ReBBZ Hamburg-Mitte und der Schule Osterbrook. Im gemeinsamen Zentrum des Handelns aller Partner steht die positive Entwicklung des Kindes.

 

Nach oben  |  Zur Startseite des IB Hamburg

Bilder: shutterstock_MonkeyBusinessImages, IB, shutterstock_wavebreakmedia, shutterstock_memedozaslanphotography

Kontakt

Regina Schlage
Fax: 040 650600-41
Soziale Lerngruppe Schule Osterbrook • Hamburg-Hamm
Osterbrook 17/19
20537 Hamburg
Zur Routenplanung
Gefördert durch:
Wir kooperieren mit dem Jugendamt Hamburg-Mitte, dem ReBBZ und der Grundschule Osterbrook

Kontakt

Regina Schlage
Fax: 040 650600-41
Soziale Lerngruppe Schule Osterbrook • Hamburg-Hamm
Osterbrook 17/19
20537 Hamburg
Zur Routenplanung