upload/IB/VB_Nord/Bilder/Slider/Bildung und Beschäftigung/Slider_Internationaler Bund_AdobeStockWaverbreakMedia.png
Kontakt

ALFI – Alleinerziehende fit für den Beruf

Im Frauenkompetenzcenter Hamburg helfen wir Ihnen beim Start in die Erwerbstätigkeit

Zum Frauenkompetenzcenter  | Zur Startseite des IB Hamburg

Kinder und Arbeit unter einen Hut zu bekommen, ist eine große Herausforderung. Allen alleinerziehenden Frauen, die gern arbeiten oder eine Ausbildung starten wollen, bieten wir die Möglichkeit, Erfahrungen zu sammeln, damit der Start in die Erwerbstätigkeit gut klappt.

Dabei ist es egal, ob es ein erster Schritt in die Arbeitswelt oder ein Wiedereinstieg nach einer Erziehungspause ist: Bei uns können die Teilnehmerinnen in 15 Wochen (Montag – Freitag täglich vier Stunden) alles lernen, was sie dafür brauchen. Wir unterstützen unsere Teilnehmerinnen auf dem Weg zum eigenen Geld. Damit werden sie zum starken Vorbild und beeinflussen die Zukunft ihrer Kinder positiv.

 

Die Ziele der Schulung

  • erkenne Deine Stärken und baue sie aus
  • lege Dein Ziel fest
  • stelle fest, welche Berufe für Dich in Frage kommen
  • erfahre, wie Du Kinder und Beruf erfolgreich in Balance bringst
  • lerne interessante Angebote in der Umgebung für Dich und Dein(e) Kind(er) kennen
  • erstelle Deine Bewerbung
  • lerne wichtige Fertigkeiten für Arbeit und Ausbildung

Wir unterstützen bei der Suche nach einer Kinderbetreuung. Im Anschluss an die Maßnahme ist eine Probebeschäftigung in einem Betrieb geplant (4 bis 12 Wochen). In der gesamten Zeit werden die Teilnehmerinnen durch unsere erfahrenen Mitarbeitenden begleitet. Sie helfen und unterstützen bei Problemen aller Art.

Eine detaillierte Beschreibung des Ablaufs befindet sich unter den Aufklappmenüs weiter unten auf dieser Seite.

Umfang und Kostenbefreiung

Umfang und Kostenbefreiung

Das Angebot beinhaltet 360 Unterrichtseinheiten über 15 Wochen. Das sind wöchentlich 25 Unterrichtseinheiten bzw. 20 Zeitstunden in Teilzeit.

Das Angebot ist kostenlos für Teilnehmerinnen mit einem gültigen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (siehe auch Unterpunkt "Die Voraussetzungen").

 


Nach oben  |  Zum Frauenkompetenzcenter  | Zur Startseite des IB Hamburg

Bild: AdobeStock_WavebreakMedia, AdobeStock_kues1, AdobeStock_Daniel Ernst

Der Ablauf

Die Maßnahme gliedert sich in vier Abschnitte

1. Einstieg
Kennenlernen, Anamnese durch ein biographisches Interview, Potenzialanalyse, Üben von Grundrechenarten und Rechtschreibung.

2. Persönliche Kompetenz, Aktivierung und Training
Standortbestimmung (Biografie-Arbeit und Erarbeitung des eigenen Profils), auf die Teilnehmenden zugeschnittene Berufsorientierung und Vermittlung von Berufsbildern, Profiling, Stabilisierung der regelmäßigen Teilnahme, Training soziale Kompetenz und Stärkung der Eigeninitiatve durch themenrelevante Exkursionen im Raum Hamburg, Selbstorganisation/Lebensplanung (Umgang mit persönlichen Daten, Arbeitsvertrag, Leistungen für berufstätige Alleinerziehende), Zeitmanagement (Organisation der Kinderbetreuung als Berufstätige, Work-Life-Balance) sowie Interkulturelle Kompetenz und Kommunikation im Beruf.

3. Berufliche Kompetenz
IT-Training für Bewerbungszwecke, Bewerbungstraining, Bewerbungsphase für eine Probebeschäftigung, Wertevermittlung und Schlüsselkompetenzen auf dem Arbeitsmarkt, wenn möglich Besuch von Jobmessen. Begleitende Einzelgespräche und ggfs. Case-Management zur Begleitung und Förderung sowie zur Überwindung persönlicher Problemlagen.

4. Auswertung und Reflexion
Auswertung der Maßnahme, Überprüfung der individuell getroffenen Vereinbarung, Perspektivgestaltung, Vorbereitung auf die Probebeschäftigung, einzelne Anpassungsgespräche für den weiteren Verbleib der Teilnehmerinnen.

Im Anschluss an die Maßnahme findet eine Probebeschäftigung in einem Betrieb (Dauer 4 Wochen bis 3 Monate) statt, die in der Maßnahme vorbereitet wird.

Methoden

  • Biografiearbeit
  • Frontal- und offener Unterricht (Freiarbeit)
  • Visualisierung der Lernprozesse (Metaplanmethode)
  • Einzel-, Partner- und Gruppenarbeiten
  • leitfragenorientierte Teamarbeit
  • Übungen wie Rollen- und Planspiele
  • Reflexions- und Diskussionsrunden
  • erlebnispädagogische Erfahrungen
  • Exkursionen und Betriebsbesichtigungen
  • Umsetzungslernen durch Einzelgespräche/-Beratung
  • Coaching und Case-Management (im Individualfall nach Bedarf)

Die Voraussetzungen

Teilnahmevoraussetzungen

Alleinerziehende Mütter mit Sprachniveau Deutsch ab B2 aus den Rechtskreisen SGB II und III.

Kostenbefreiung

Mit einem gültigen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein entstehen keine Kosten für die Teilnehmerinnen.
Gesetzliche Grundlage: § 45 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 SGB III: Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt sowie Feststellung, Verringerung oder Beseitigung von Vermittlungshemmnissen (AVGS 01)
Maßnahme-Nr.: 123/7237/21

 

Die Ziele des Angebots

Das Ziel der Maßnahme ist, die Teilnehmenden fit für die Aufnahme einer Tätigkeit (Probebeschäftigung) oder einer Ausbildung zu machen und ihnen durch diverse Trainings die Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu erleichtern. Durch eine engmaschige Beratung und Betreuung in diversen Einzelgesprächen soll eine regelmäßige Teilnahme gewährleistet und mögliche Problemstellungen gelöst und beseitigt werden.

Kontakt

Ulrike Klante-Emfinger
Mobil: 0177 7711535
Astrid Kühl
Jutta Strobel

Standort

Frauenkompetenzcenter • Hamburg
Cuxhavener Straße 484
21149 Hamburg

Kontakt

Ulrike Klante-Emfinger
Mobil: 0177 7711535
Astrid Kühl
Jutta Strobel
Frauenkompetenzcenter • Hamburg
Cuxhavener Straße 484
Hamburg
Zur Routenplanung